Bautagebuch  
 

Ende des Jahres 2018 habe ich das Grundstück in Leegebruch übernommen.

 

Der schöne Bungalow und die Lage des Grundstücks gaben den Ausschlag für meine Entscheidung, dieses zu erwerben.

 

Noch im Dezember habe ich mit der Umgestaltung des Bungalows begonnen.

 

Das Zimmer habe ich zur Küche geöffnet ...

 

... und einen Tresen eingebaut.

 

Die Wände habe ich mit OSB-Platten verkleidet und eine LED-Lichtleiste installiert.

 

Das fertig eingerichtete Zimmer

 

Im "Nebengelass" habe ich eine Werkstatt eingebaut,

 

in der die Hobelbank und die Tischkreissäge bestens aufgehoben sind.

 

Am 22. Februar hat die Fa. Peter Garske die Bäume gefällt und später das Planum für die Bodenplatte hergestellt

 

Am 4. April hat das Büro Dipl.-Ing. Joachim Robert
die Einmessung vorgenommen.

 

Am 12. April werden die Streifenfundamente durch die Baufirma, Kufliske Bau GmbH, betoniert.

 

Am 6. Mai sind die Vorbereitungen zum Zementieren der Bodenpaltte abgeschlossen.

 

Am 7. Mai wird der Ortbeton mit Mischfahrzeugen auf die Baustelle gebracht.

 

Derweil entsteht hinter dem Bungalow ein Abstellplatz für mein Kanu.

 

Kaum ist man mal zwei Tage nicht zuhause....

 

...schon ist das halbe Haus fertig gemauert.

Am 15.5. beginnen die Innenwände zu wachsen.

Am 16.5. werden weitere Steine geliefert.
Seit längerem der erste lang anhaltende Regen.
Die Maurer haben heute auf einer anderen Baustelle einen In-door-Job.

Anders als die Gerüstbauer.

Die mussten auch bei Regen ran.
Auf mein Beet haben sie bestmöglich Rücksicht genommen.
Danke dafür.

Wochenende. Die Baustelle ruht. Montag geht's weiter.
Am 29.5 sind die Innenwände bis auf das Sichtmauerwerk errichtet und die Decken- und Dachbalken werden angeliefert.
Während die Dachbalken auf dem Garagenfundament lagern...
...werden die Deckenbalken anschließend sofort verlegt.
Am 3. Juni werden die Steine für die Ausmauerung des Pult-Daches geliefert.
Um 9.00 Uhr sind es bereits 25 Grad.

Am 6. Juni werden bei größter Hitze die U-Steine für den Ringanker gesetzt.

In diese U-Steine wird Armierung verbaut.
Am 7. Juni sind die Schrägen ausgemauert...
...und durch den Chef, Herrn Kufliske, wird der Beton für den Ringanker angeliefert.
Am 11. Juni beginnt der Aufbau des Dachstuhls.
Bei hochsommerlicher Hitze arbeiten die beiden Zimmerleute.
Vorbereitung für das Richtfest.
Am 14. Juni ist der Dachstuhl gestellt und einer der Zimmerleute hält den Richtspruch.
Am 17. Juni ist das Dach geschlossen und das Haus vor Regen geschützt.
Ein erster Blick auf den Dachboden vom Gerüst aus durch das Fenster.
Am 25. Juni beginnt der Einbau von Türen und Fenstern.
Die Terrassentüranlage wird entladen.
Gleichzeitig beginnt die Errichtung des Sichtmauerwerkes zwischen Schlaf- und Wohnzimmer.
Die Rückseite des Hauses. Fehlt nur noch der Außenputz.
Am 27. Juni wird die Dämmung eingebaut.
Am 1. Juli werden die Fensterbänke montiert.
Innen ein Naturstein mit "gebürsteter" Oberfläche.
Die Aussenfensterbänke haben zusätzlich eine Bossierte Kante.
Am 2. Juli beginnt die Elektroinstallation.
Hinter dem Hausanschlussraum lichtet sich das Kabel-Wirrwarr in geordnete Stränge.
Die orangefarbenen Kabel sind für die Multi-Media-Installation.
Derweil wächst das Sichtmauerwerk.
Am 5. Juli ist die Vorinstallation abgeschlossen.
Alle Kabel verschwinden in der Dämmung.
Alles in einer Dose?
Strom, TV, Lan - Medienzentrum Schlafzimmer.
Am 8. Juli beginnt der Putzer die Profile zu montieren.
Am 11. Juli wird das Wasser angeschlossen...
... gerade noch rechtzeitig damit der Putzer die Maschine anschließen kann.
Ab dem 18. Juli wir der Unterputz der Fassade aufgebracht.
Am 6. August beginnt der Einbau der Fussbodenheizung.
Jeder Raum erhält einen eigenen Heizkreis, der separat per Thermostat gesteuert wird. Die Steuerung befindet sich im Flur.
Am 6. September ist der Oberputz fertiggestellt..
Am 6. August beginnt in der Küche der Einbau der Deckenprofile.
Derweil habe ich am Schuppen meiner Nachbarin, der bislang auf mein Grundstück entwässert wurde, eine Regenrinne angebracht und den Bereich zwischen ihrem und meinem Schuppen überdacht. Damit ist das Holz für die Feuerschale vor Regen geschützt.
   



 

Bitte besuchen Sie die Website der
Gemeinde Leegebruch


© Michael Schröter 2003-2010